Kontakt Impressum Datenschutz
Pressdienst
Pressedienst:
Presseservice

Hier finden Sie aktuelle Veröffentlichungen:

25.08.2010 Risiko: Zinstief verlängert Finanzierungslaufzeit.

Der aktuell niedrige Zinsmarkt verlockt viele zum Immobilienkauf. Die niedrigen Hypothekenzinsen versprechen eine niedrige Rate bei hohem Darlehen. Aber Vorsicht! Wer ein Annuitätendarlehen abschließt und nur mit 1% tilgt läuft in ein großes Laufzeitrisiko.

Bei einem Annuitätendarlehen ergibt sich die Laufzeit aus dem aktuellen Zins und der vereinbarten anfänglichen Tilgung. So ergibt sich bei einem Zins von 6% Sollzins und 1% anfänglicher Tilgung eine ungefähre Laufzeit des Darlehens von knapp 30 Jahren.
Bei einem heutigen Zins von um die 4% Sollzins ergibt bei ebenfalls 1% anfänglicher Tilgung bereits eine Laufzeit von knapp 40 Jahren. Das wird bei dem Abschluss einer Finanzierung oft nicht berücksichtigt. Es ist also daher zurzeit unbedingt eine höhere Tilgung abzuschließen.

Auch wenn die monatliche Rate dadurch höher wird, sollten sie aber die Laufzeit ihrer Finanzierung auf ihr Rentenbeginnalter planen. Denn spätestens dann verfügen die meisten Menschen über ein wesentlich geringeres Einkommen. Lassen sie sich bei ihrer Baufinanzierung also nicht nur den aktuellen Zins berechnen und mit der niedrigen Rate locken, beachten sie auch bei der Finanzierungsplanung die gewünschte Laufzeit und die dafür erforderliche Laufzeit. Verlassen sie sich dabei auch nicht auf geplante Sondertilgungen. Denn wie die Erfahrung zeigt, wird die Sondertilgung gerne mit Vereinbart aber oft nicht ausgeschöpft. Die Laufzeit ihrer Baufinanzierung und die Höhe der Tilgung errechnet sich also aus der Differenz zwischen ihrem aktuellen Lebensjahren und dem Eintritt ins geplante Rentenalter. Ein 40 jähriger der mit 65 Jahren in Rente gehen möchte. müsste bei einem Sollzins von 4% mit ungefähr 2,4% Tilgung beginnen. Dabei sind Zinsschwankungen
während der Laufzeit noch nicht berücksichtigt. Weitere Informationen erhalten sie auf: www.Baufi-Aktiv.de/tipps.

nach oben


09.09.2009 Ratgeber vom Immobilienkauf bis zum Umzug

BauFi-Aktiv.de bietet Interessierten einen neuen Ratgeber zum Thema Immobilien an. Der Themenbereich beginnt bei der richtigen Immobilienauswahl und geht über Baufinanzierung Tipps hin bis zum richtigen Umzug.

Miete oder Eigentum?
Das fragen sich viele Bundesbürger. Doch bei einer Miete von heute 700 Euro und einer Mietpreissteigerung von 2,50% pro Jahr, hat man innerhalb von 30 Jahren rund 368.000 Euro Miete gezahlt und dann gehört einem die Wohnung oder das Haus noch immer nicht. Deshalb ist der Schritt in die eigenen 4 Wände oftmals der Sinnvollere. Auch in Anbetracht einer zusätzlichen Altersvorsorge kann der Wegfall der Miete im Rentenalter eine wichtige Säule im Rentenalter sein.

Deshalb ist der Immobilienerwerb für die meisten Bundesbürgen immer noch Ziel Nr.1. Doch sind damit auch wichtige Entscheidungen verbunden. Soll es ein Haus oder eine Wohnung sein? Kann ich mir das erlauben? Wie sieht es eigentlich mit der Finanzierung aus? Benötige ich Eigenkapital? Was muss ich beim Umzug alles beachten? Dies sind nur einige der vielen Fragen!

Zum Beispiel: Wie lange läuft meine Finanzierung?
Eine Baufinanzierung ist meist nicht wie eine Autofinanzierung schon nach 3 Jahren erledigt. Hier kommen schnell 25-30 Jahre Laufzeit zusammen. Bei einem Zins von Beispielsweise 5% und Tilgung von 1% wäre die Laufzeit der gesamten Baufinanzierung bei ca. 35 Jahren und 11 Monate.

Diese und weitere Fragen können unter www.Baufi-Aktiv.de/tipps beantwortet werden. Hier bekommen Sie viele wertvolle Informationen, Tools und Downloads um den Weg in die eigenen 4 Wände zu realisieren.

Weitere Informationen unter: www.BauFi-Aktiv.de/tipps

nach oben


24.08.2009 Ratenkredite – wenn der Schuh mal drückt.

Meistens kommt ein Unglück selten alleine! Wer kennt nicht die Situation, dass die Waschmaschine sich nicht mehr dreht und gleichzeitig auch noch der Fernseher den Geist aufgibt.

Wer da nicht über eine größere Reserve verfügt, benötigt in dieser Situation ganz schnell einen Kredit! Der Gang zur Hausbank erscheint in solch einer Situation oft einfach und bequem zu gleich. Die günstigste Möglichkeit ist es aber oft nicht. Auch der 0 % Kredit des Elektromarktes aus der Werbung ist nicht immer wirklich 0 % effektiv!  Oft werden versteckte Gebühren berechnet und die Rückzahlrate ist auch relativ hoch wegen der kurzen Laufzeit des Kredites.

Ein Vergleich von verschieden Anbietern kann da schnell einige hundert Euro sparen und die monatliche Belastung spürbar verbessern. Um sich die lästige Lauferei sparen zu können, hat jetzt der Baufinanzierer BauFi-Aktiv.de auf seiner Homepage einen umfangreichen Vergleichsrechner für Ratenkredite mit aufgenommen. Hier kann man kostenlos und bequem bis zu 30 verschiedene Banken vergleichen und direkt online einen Antrag stellen. Die Abwicklung geht einfach und schnell und spart zudem viel Geld.  Weitere Informationen finden Sie auf: www.BauFi-Aktiv.de

nach oben


19.08.2009 Kostenfalle Girokonto – Verbraucher oft nicht richtig informiert.

Ärgern Sie sich auch wenn Sie Ihren Kontoauszug sehen und es sind wieder satte Kontoführungsgebühren abgebucht?! Der Dispozins für die Überziehung ist extrem hoch? Guthabenzinsen Fehlanzeige?!

Ein Girokonto muss auf die individuellen Verhältnisse seines Besitzers ausgerichtet sein. Ist Ihr Konto oft im Minus, dann bringt es Ihnen keinen Vorteil, wenn Ihre Bank eine satte Guthabenverzinsung anbietet. Andererseits ist es auch nicht hilfreich, wenn Sie immer ein Guthaben auf dem Konto belassen und Ihre Bank die niedrigsten Überziehungszinsen bietet. Einen individuellen Vergleich von über 30 Anbietern von Girokonten bietet jetzt der Baufinanzierer BauFi-Aktiv.de an. Hier kann man in einem Onlinerechner, individuell nach seinen Bedürfnissen, die beste Bank heraussuchen und direkt online ein Konto eröffnen. Natürlich kostenlos!
Bei den meisten Banken zahlen die Kunden noch nicht einmal Kontoführungsgebühren! Hohe Guthabenzinsen, niedrige Darlehenszinsen und keine Zusatzkosten sind hier oft ein zusätzlicher Vorteil. Auch das Abheben von Bargeld ist bei den meisten Anbietern kostenlos möglich. Weitere Informationen finden Sie auf: www.BauFi-Aktiv.de

nach oben


10.08.2009 Vorteile sichern durch Onlinevergleich – Tagesgeld ist nicht gleich Tagesgeld.

Eine beliebte Art der Geldanlage ist die Tagesgeldanlage. Die große Anzahl der Anbieter können jedoch die Auswahl der richtigen Bank schwer machen.

Eine beliebte Art der Geldanlage ist zurzeit das Tagesgeldkonto. Bei dieser Kapitalanlage hat man den Vorteil täglich über sein angelegtes Geld verfügen zu können. Somit bietet sich die Tagesgeldanlage ideal an um sein gespartes Geld zu „parken“. Zudem gibt es in der Regel einen erheblich höheren Zinssatz als auf dem allgemein verbreiteten und immer noch sehr beliebten Sparbuch.
Die große Anzahl der Anbieter, mit ständig wechselnden Angeboten, können jedoch die Auswahl der richtigen Bank erschweren. Hier ist ein neutraler Überblick sehr wichtig und hilfreich.

Das Internet bietet Interessierten viele Vergleichsmöglichkeiten für die Anlage in Tagesgeld. Der Baufinanzierer BauFi-Aktiv.de hat jetzt auf seine Homepage ganz neu einen kostenlosen Vergleichsrechner von bis zu 30 Banken für die Tagesgeldanlage eingerichtet. Hier kann man nun ganz leicht online die verschiedenen Bankhäuser vergleichen und direkt ein Tagesgeldkonto einrichten.
Zinsdifferenzen von bis zu 1,50% Guthabenzins im Jahr sind keine Seltenheit! Man sollte auch regelmäßig prüfen, ob die jetzige Bank noch immer zu den besten Anbietern gehört und ggf. sein Tagesgeld zum höheren Zins verlagern. Schnell kommen so einige Euro an zusätzlichen Zinseinnahmen zusammen. Weiter Informationen zum Tagesgeld finden auf: www.BauFi-Aktiv.de

nach oben


15.01.2008 BauFi-Aktiv: Tipps vom Baufinanzierer – Goldenes Zeitalter für Bauherren und Darlehnsnehmer!

Falsche Panikmache – Bau- und Anschlussfinanzierung, so günstig, wie nie!

Panikmache und teilweise herbei geredete Finanzkrisen führen beim Bürger zu einem Scheuklappenblick, so dass im Bereich der Baufinanzierung, die derzeitige zinsgünstige Vergabe von Baudarlehen nicht ausgenutzt wird.

Die Hiobsbotschaften im Finanzdienstleistungsgewerbe scheinen nicht abreißen zu wollen: Das Versicherungsgewerbe sieht ein historisches Stimmungstief in der Vorsorgebranche, die Lebensversicherer sprechen von einer gewaltigen Krise, die KfZ-Versicherer fühlen sich von einem Policen-Wechselfieber betroffen.

Die schlechten Zukunftsperspektiven der Unternehmen landen beim Kunden und scheint konservative Überlebensmuster völlig zu lähmen. Ist in Zeiten der Rezession immer eine Flucht in Grund und Boden zu beobachten gewesen, bieten selbst Baudarlehen mit einem aktuellen Zinssatz von unter 4% scheinbar keinen gesteigerten Anreiz zum Immobilienerwerb.

Gründe dafür sind, so das Ergebnis einer Umfrage unter über 500 Vertriebspartnern des Kölner Baufinanzierungsunternehmens BauFi-Aktiv OHG, die Angst vor künftiger Arbeitslosigkeit sowie eine völlige Verunsicherung durch Panikmache. Obwohl in der Baufinanzierung für den Kunden goldene Zeiten angebrochen sind

Durch einen Immokompaktschutz kann die monatliche Finanzierungsrate bei Arbeitslosigkeit und Erwerbsunfähigkeit abgesichert werden. Für bestehende Baudarlehen können bereits bis zu 60 Monate vor Ablauf so genannte Forwarddarlehen zur Anschlussfinanzierung abgeschlossen werden.

Wer jetzt eine Anschlussfinanzierung seines Darlehen, das er zum Beispiel vor acht Jahren für 6% abgeschlossen hatte sucht, sollte, so rät Franz Mönig, Geschäftsführer, der BauFi-Aktiv, sofort zugreifen. Denn, so Mönig, „der heutige günstige Zinssatz für ein abgeschlossenes Forward-Darlehen ist, auch wenn es erst in drei bis fünf Jahren es benötigt wird, gültig!“.

Konkret bedeutet das eine große finanzielle Erleichterung für den Eigenheimbesitzer. Viele tausend Euro, können eingespart werden. Selbst, wenn in einigen Jahren die Zinsen wieder gestiegen sind, zahlt er für sein Forwarddarlehen nur den heute gültigen Zinssatz.

nach oben


28.07.2008 BauFi-Aktiv: Wer nicht barrierefrei baut hat im Alter das Nachsehen!

Wer sein Eigenheim nicht barrierefrei baut vergisst, dass mit den Jahren nicht nur das Eigenheim sondern auch er selber altert. Je nach Gesundheitszustand kann das teuer werden.

Für viele Menschen gilt das eigene Heim als die sicherste Altersvorsorge.
Das hat auch der Gesetzgeber erkannt und die Streichung der Eigenheimzulage dadurch abgefedert, dass die Riester-Rente auch für die Finanzierung des Eigenheims verwendet werden kann.

Ein Haus als Altersvorsorge macht aber nur Sinn, wenn der Alterssitz im Rentenalter schuldenfrei ist. Wer im Alter mietfrei leben will muss bei der Baufinanzierung vorsorgen und die Lauflänge der Darlehnszeiten der Dauer seines potentiellen aktiven Erwerbsleben anpassen.

Im Alter mietfrei leben bedeutet aber nicht immer, dass man, bis auf die Erhaltungskosten, nichts mehr in sein Eigenheim investieren muss.

„Denn“, so Franz Z. Mönig, Geschäftsführer der BauFi-Aktiv in Köln, „was passiert, wenn der Eigenheimbesitzer im Alter erkrankt, an einer Behinderung leidet und Treppen, Bäder, Küche und das WC aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht mehr wie gewohnt nutzen kann? Er muss sein Eigenheim barrierefrei, im schlimmsten Fall rollstuhlgerecht umbauen“.

Dann rächt es sich, dass beim Hausbau nicht vorgesorgt und gesundheitlich ans Alter gedacht wurde. Barrierefrei bedeutet nicht gleichzeitig rollstuhlgerecht. Generell geht es bei der Nachrüstung innerhalb der Wohnung, um die Bewegungsmöglichkeiten in Bad, WC und Küche.

„Alleine die Kosten ein Bad seniorengerecht nachzurüsten ist für viele Ruheständler eine immense finanzielle Belastung. Das beginnt beim Einbau einer ebenerdigen Dusche mit Bodenablauf, einem WC und Waschbecken mit Haltegriffen, bis hin zu einer kompletten neuen rutschfesten, rollstuhlgerechten Bodenverfliesung“, erklärt Baufinanzierer Franz Z. Mönig.

Viele behinderte Senioren scheuen die Kosten, weil sie nicht wissen, wie sie die Finanzierung der Umbauten finanzieren sollen und verkaufen dann ihr Eigenheim um, wie derzeit 750.000 ihrer Altersgenossen, Ihren Lebensabend in einem barrierefreien Alten-/Pflegeheim zu verbringen,

Das muss nicht sein, erklärt Franz Mönig: „Wer sein Eigenheim barrierefrei umrüsten will, kann zum Beispiel Fördermittel für Modernisierungsmaßnamen in Anspruch nehmen. Vor allem sollte er sich vor dem Umbau von seinem Arzt, einem erfahrenen Innenarchitekten und professionellen Baufinanzierer beraten lassen. Optimal wäre es natürlich, wenn vorausschauend, das Eigenheim bereits
bei der Errichtung barrierefrei gebaut wird. Das ist bei guter Planung nicht wesentlich teurer als bei einer konventionelle Bauweise“.

nach oben


08.07.2008 Baufinanzierung – Kundenknebelung durch unterschiedliche Zinsbindungsfristen

Durch den Abschluss unterschiedlicher Zinsbindungsfristen bei der Baufinanzierung versuchen Banken langfristig Kunden an sich zu binden.
Baufinanzierer BauFi-Aktiv, warnt Bankkunden davor derartige Darlehensverträge abzuschließen, weil sie dadurch in einen Darlehnsnehmer-Kreislauf hineingepresst werden, aus dem sie meist nicht mehr herauskommen.

So wird zum Beispiel ein Teil des benötigten Darlehens über 5 Jahre und ein Teil mit einer Zinsbindungsfrist von 10 Jahre abgeschlossen. Läuft das erste Darlehen nach 5 Jahren ab, ohne das der Kunde es zurückzahlen kann, muss er bei seiner Bank bleiben und auch ungünstigere Zinsangebote schlucken.
Meist zu spät erfährt der Darlehensnehmer dass nach dem Feschreibungsablauf ein Bankenwechsel nicht möglich ist, da die neue Bank ihre Sicherheiten erst nach der alten Bank eintragen kann. Das machen die meisten Banken nicht.

Im Finanzierungsalltag des Baufinanzierers Franz Mönig, BauFi-Aktiv, sieht das so aus, dass bei den meisten Kreditnehmern, das kurzlaufende Teildarlehen den kleineren Kreditumfang ausmacht. Man hofft, dass man diesen Teilkredit bis zum Ablauf der Zinsbindungsfrist tilgen kann und vorher die monatliche Belastung verringert.
Wenn die Tilgung bis zum Ablauf der Zinsbindungsfrist nicht gelingt fangen die Probleme an. Der Kreditnehmer benötigt eine Anschlussfinanzierung für das auslaufende Teildarlehen- „Unterbreitet die Hausbank, ein ungünstiges Angebot, dann, „merkt der Kreditnehmer erst viel zu spät, dass ein Wechsel zu einem Bankkonkurrenten wegen der Grundschuld-Absicherung kaum möglich ist, weil die Grundschuld des länger laufenden, meist größeren Teildarlehens, in der Regel an erster Stelle steht, erklärt Franz Mönig.
Fremdbanken wollen zur Absicherung Ihrer Darlehensvergabe nicht an zweiter Position stehen. Baufinanzierungsprofi Mönig empfiehlt ein Laufzeiten-Mix, bei der Zinsbindung, nur dann einzugehen, wenn die Ablösung des kurzlaufenden Darlehens hundertprozentig gesichert ist. Zum Beispiel durch einen auslaufenden Sparvertrag oder eine Lebensversicherung. Ansonsten gehen nicht nur die bisherigen Ersparnisse den Bach runter. Der Darlehnsnehmer bleibt, zinstechnisch gesehen, mit seiner Bank, so Mönig „verheiratet, ob er es will oder nicht und eine Scheidung fällt mangels alternativer „Partner“ von vorne herein aus!“

nach oben

Unsere Dienstleistung: Sitemap:
Vergleich Baufinanzierungen:
BauFi-Aktiv vergleicht täglich bis 30 Banken auf ihren Zins (Zinssatz) um Ihre Hausfinanzierung durch Zinsvergleich so günstig wie möglich zu gestalten. Täglich bieten wir Ihnen die beste Bank für Ihre Baufinanzierung.
Baufinanzierung günstig:
Baufinanzierung Konditionen hängen beim Immobilienkredit von der Höhe der Darlehen im Verhältnis zum Kaufpreis / Marktwert Ihrer Immobilie ab. Die Konditionen (Kreditzinsen, Hypothekenzinsen) der Finanzierung werden durch unseren Baugeld Vergleich in Verbindung mit Förderdarlehen z.B:KFW (Kreditanstalt für Wiederaufbau –KFW) optimiert.
Baufinanzierung Rechner:
Eine Baufinanzierung Berechnung können Sie auch mit unseren Kreditrechner selbst durchführen um das Darlehen / Kredite mit Tilgung selbst beim Hauskauf zu prüfen.
Zinsen Baufinanzierung:
Täglich aktualisiert können Sie selbst den die Zinsentwicklung auf unserer Seite verfolgen. Gerne erstellen wir Ihnen auch Ihren individuellen Zinssatz für Ihre Baufinanzierung.
Baufinanzierung ohne Eigenkapital:
Baufinanzierung und Eigenkapital gehören normalerweise zusammen. Doch oft junge Familien haben noch nicht genug Zeit um sich das Kapital anzusparen. Auch hierfür stehen uns geeignete Banken mit guten Zinsen zur Verfügung.
Baufinanzierung Tipps:
Beispiele für eine Baufinanzierung, Beispielrechnungen, Ratgeber zum Thema Bauen, kaufen und renovieren finden Sie auch ausführlich auf unserer Seite: Ratgeber Baufinanzierung.
Umschulden / Forwarddarlehen / Umschuldung Baukredit:
Umschulden können alle Immobilienbesitzer bereits bis 60 Monate vor Ablauf der bestehenden Zinsfestschreibungszeit. Hypothekendarlehen Umschuldung kann sich lohnen. Umschuldung günstig gestalten mit BauFi-Aktiv.
Modernisieren und Sanieren
Egal ob Sie planen Ihr Bad, Küche, Heizung oder Dach zu erneuern oder eine Photovoltaik (Fotovoltaik) Anlage oder in regenerative Energien investieren möchten, BauFi-Aktiv hat die passende Lösung mit einem günstigen Zinssatz. Hierbei auch KFW Förderungen berücksichtigt.
Tagesgeldvergleich:
Vergleich von Tagesgesgeldangeboten, Tagesgeld im Vergleich, Vergleich Tagesgeld, Tagesgeld Konto, Tagesgeld Zinsen, Tagesgeldkonto, Tagesgeldkonto vergleich
Girokonto:
Girokonto kostenlos, Girokonto eröffnen, kostenloses Girokonto, Girokonto gratis, Girokonto online, Preisvergleich Girokonto
Ratenkredit:
Sofortkredit, Barkredit, günstige Kredite, Kredite, ohne Schufa, Kleinkedite, Kredite für Selbständige, Zinsen, Darlehen, Schufafreie Kredite, Direktkredit
Großer Ratgeber Immobilien: Informormieren Sie sich hier Rund um das Thema Immobilienkauf, Baufinanzierung und Umzug.
Werbepartner:
Hier könnte Ihr Textlink stehen
Tagesgeldvergleich

Ratenkreditvergleich

Girokontenvergleich

Ratenkreditvergleich

Baufinanzierungsvergleich

- Baufinanzierung
- Umschuldung
- Forwarddarlehen
- Renovierungsdarlehen

Versicherungsvergleich