Kontakt Impressum Datenschutz
Energieausweis
.:: Energiepass - Energieausweis
Energieausweis Energiepass
Bei Wohngebäuden bis Baujahr 1965 sind Energieausweise ab dem 01.07.2008 verpflichtend, für alle anderen Wohngebäude ab dem 01.01.2009.
Wer braucht eigentlich den Energiepass / Energieausweis?

Die Energie-Einspar-Verordnung (EnEV) vom 1. Oktober 2007 verpflichtet jeden Europäischen Mitgliedsstaat,
den Energiepass = Energieausweis ab 1. Juli 2008 stufenweise nach Gebäudeart und Baualter gesetzlich vorzuschreiben.

Der Stichtag vom 1.Juli 2008. Davon betroffen waren:

•alle regelmäßig beheizten oder gekühlten Wohngebäude /-gebäudeteile, die
•ab dem 1. Juli 2008 neu vermietet, verpachtet oder verkauft wurden und die
•bereits vor 1965 fertiggestellt waren.

Der Stichtag vom 30.September 2008.

Die Wahlfreiheit zwischen dem bedarfs- und verbrauchsbasierendem Energieausweis endete - Betroffen hiervon waren:

•Wohngebäude mit weniger als 5 Wohnungen, für die ein Bauantrag vor dem 1.11.1977 gestellt wurde, oder
•Wohngebäude, die beim Bau selbst oder durch spätere Modernisierung nicht das Wärmeschutzniveau der 1. Wärmeschutzverordnung von 1977 erreichen.

Der Stichtag vom 1.Januar 2009. Betroffen waren:

•alle Wohngebäude außer Baudenkmäler

Der Stichtag vom 1.Juli.2009. Betroffen sind jetzt:

alle Nichtwohngebäude mit der Wahl zwischen verbauchsbasierten Energieausweis und bedarfsbasierten Energieausweis
Der Energieausweis wird für eine Dauer von 10 Jahren ausgestellt.

Dieser Zeitplan der EnEV sah vor, dass bis zum 1. Januar 2009 jedes Wohngebäude, das vermietet, verpachtet oder verkauft werden sollte, einen Energieausweis braucht.

Ab dem 1. Juli 2009 gilt diese Regelung auch für Nicht-Wohngebäude, die neu vermietet, verpachtet oder verkauft werden.

Energieausweis online bestellen / Energiepass

Verbrauchsbasierter Energieausweis 39,00 €uro
Bedarfsbasierter Energieausweis 79,00 €uro
Nichwohngebäude Energieausweis 49,00 €uro

Weitere interessante Informationen finden Sie bei unserem Partner: energieausweis-vorschau

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Energieausweis?
Wer braucht einen Energieausweis?
Ab wann muss ich den Energieausweis vorlegen?
Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis?
Was ist unter der Wahlfreiheit zu verstehen?
Wie sieht der Energieausweis aus?
Wie lange ist der Energieausweis gültig?

Was ist ein Energieausweis?

Energieausweise geben Kaufinteressenten und künfitgen Mietern objektive Informationen über den Energieverbrauch pro Quadratmeter Nutzfläche und Jahr eines Gebäudes, ähnlich wie wir es schon von dem Durchschnittsverbrauch von Autos kennen. Gebäude mit schlechtem Energiekennwert sollen so kenntlich gemacht werden, um den Gebäudeeigentümer zu energetischen Modernisierungen zu motivieren.

nach oben

Wer braucht einen Energieausweis?

Jeder Kauf- oder Mietinteressent für eine Wohnimmobilie hat das Recht auf Vorlage eines gültigen Energieausweises durch den Verkäufer oder Vermieter. Mieter in einem bestehenden Mietverhältnis haben keinen Anspruch auf einen Energieausweis. Für Neubauten muss wie bisher auch, ebenfalls ein Energieausweis erstellt werden. Wenn Sie staatliche Fördermittel zur energetischen Sanierung bekommen möchten, müssen Sie einen bedarfsbasierenden Energieausweis vorlegen.

nach oben

Ab wann muss ich den Energieausweis vorlegen?

Seit 2002 ist der Energieausweis bei Neubauten bereits pflicht. Bei Wohngebäuden bis Baujahr 1965 sind Energieausweise seit dem 01.07.2008 verpflichtend, für alle anderen Wohngebäude seit dem 01.01.2009. Für Nichtwohngebäude ist der Energieausweis seit dem 01.07.2009 Pflicht.

nach oben

Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis?

Es sind zwei Arten von Energieausweisen zulässig, der verbrauchs- und der bedarfsbasierende Energieausweis. Der verbrauchsbasierende Energieausweis ist relativ leicht und günstig zu erstellen, da er lediglich aus den Verbrauchsdaten der Heizkostenabrechnung der letzten drei Jahre berechnet wird. Beim bedarfsbasierenden Energieausweis ist die Erstellung aufwendiger und teurer, weil die Gebäudehülle und Anlagentechnik erfasst werden muss. Die Wahl des richtigen Energieausweises richten sich nach folgenden gesetzlichen Vorgaben:

nach oben

Was ist unter der Wahlfreiheit zu verstehen?

Völlige Wahlfreiheit zwischen beiden Varianten hatte der Gebäudeeigentümer in der Übergangsfrist bis 01.10.2008. Unabhänig von Gebäudegröße und Baujahr konnte bis Ende September 2008 für jedes Gebäude ein verbrauchsbasierender Energieausweis erstellt werden.

nach oben

Wie lange ist der Energieausweis gültig?

Energieausweise sind 10 Jahre gültig. Wer in der Zwischenzeit sein Gebäude energetisch saniert, wird sich allerdings schon vor Ablauf der 10 Jahre einen neuen Energieausweis ausstellen lassen, um die Vorteile gegenüber Käufern und Mietern auch nachweisen zu können. Die Energieausweise von deinEnergieausweis.de sind selbstverständlich rechtssicher, da sie die dafür notwendigen individuellen Modernisierungsempfehlungen enthalten und die Daten von uns auf ihre Plausibilität geprüft werden.

nach oben

Unsere Dienstleistung: Sitemap:
Vergleich Baufinanzierungen:
BauFi-Aktiv vergleicht täglich bis 30 Banken auf ihren Zins (Zinssatz) um Ihre Hausfinanzierung durch Zinsvergleich so günstig wie möglich zu gestalten. Täglich bieten wir Ihnen die beste Bank für Ihre Baufinanzierung.
Baufinanzierung günstig:
Baufinanzierung Konditionen hängen beim Immobilienkredit von der Höhe der Darlehen im Verhältnis zum Kaufpreis / Marktwert Ihrer Immobilie ab. Die Konditionen (Kreditzinsen, Hypothekenzinsen) der Finanzierung werden durch unseren Baugeld Vergleich in Verbindung mit Förderdarlehen z.B:KFW (Kreditanstalt für Wiederaufbau –KFW) optimiert.
Baufinanzierung Rechner:
Eine Baufinanzierung Berechnung können Sie auch mit unseren Kreditrechner selbst durchführen um das Darlehen / Kredite mit Tilgung selbst beim Hauskauf zu prüfen.
Zinsen Baufinanzierung:
Täglich aktualisiert können Sie selbst den die Zinsentwicklung auf unserer Seite verfolgen. Gerne erstellen wir Ihnen auch Ihren individuellen Zinssatz für Ihre Baufinanzierung.
Baufinanzierung ohne Eigenkapital:
Baufinanzierung und Eigenkapital gehören normalerweise zusammen. Doch oft junge Familien haben noch nicht genug Zeit um sich das Kapital anzusparen. Auch hierfür stehen uns geeignete Banken mit guten Zinsen zur Verfügung.
Baufinanzierung Tipps:
Beispiele für eine Baufinanzierung, Beispielrechnungen, Ratgeber zum Thema Bauen, kaufen und renovieren finden Sie auch ausführlich auf unserer Seite: Ratgeber Baufinanzierung.
Umschulden / Forwarddarlehen / Umschuldung Baukredit:
Umschulden können alle Immobilienbesitzer bereits bis 60 Monate vor Ablauf der bestehenden Zinsfestschreibungszeit. Hypothekendarlehen Umschuldung kann sich lohnen. Umschuldung günstig gestalten mit BauFi-Aktiv.
Modernisieren und Sanieren
Egal ob Sie planen Ihr Bad, Küche, Heizung oder Dach zu erneuern oder eine Photovoltaik (Fotovoltaik) Anlage oder in regenerative Energien investieren möchten, BauFi-Aktiv hat die passende Lösung mit einem günstigen Zinssatz. Hierbei auch KFW Förderungen berücksichtigt.
Tagesgeldvergleich:
Vergleich von Tagesgesgeldangeboten, Tagesgeld im Vergleich, Vergleich Tagesgeld, Tagesgeld Konto, Tagesgeld Zinsen, Tagesgeldkonto, Tagesgeldkonto vergleich
Girokonto:
Girokonto kostenlos, Girokonto eröffnen, kostenloses Girokonto, Girokonto gratis, Girokonto online, Preisvergleich Girokonto
Ratenkredit:
Sofortkredit, Barkredit, günstige Kredite, Kredite, ohne Schufa, Kleinkedite, Kredite für Selbständige, Zinsen, Darlehen, Schufafreie Kredite, Direktkredit
Großer Ratgeber Immobilien: Informormieren Sie sich hier Rund um das Thema Immobilienkauf, Baufinanzierung und Umzug.
Tagesgeldvergleich

Ratenkreditvergleich

Girokontenvergleich

Ratenkreditvergleich

Baufinanzierungsvergleich

- Baufinanzierung
- Umschuldung
- Forwarddarlehen
- Renovierungsdarlehen

Versicherungsvergleich